Temporäre Magen­verkleinerung

mittels Magenballon


Der Magenballon in unterschiedlichen Ausführungen präsentiert sich als wirkungsvolle Methode zur Magen­verkleinerung. Überschüssiges Gewicht kann damit innerhalb eines Jahres erheblich reduziert werden. Der Magenballon birgt dabei nur minimale Risiken für den Patienten und wird über die minimal-invasive Technik eingebracht.

Patienten ab einem BMI von 26-50 kommen generell für die Behandlung infrage. Natürlich kommt es hier auch noch ganz individuell auf die Anamnese und die Medikation des einzelnen Patienten an.

Wissens-
wertes

Fakten über den Spatz®3 Magenballon
Fakten über den Spatz®3 Magenballon

Fakten

über den Magenballon

Der Magenballon wurde entwickelt, um eine rasche Gewichts­abnahme zu unterstützen, indem er den Magen teilweise füllt und so ein schnelleres Sättigungs­gefühl auslöst, ohne dass eine Operation erforderlich ist.

Im Vergleich zu anderen Optionen ist der Magenballon eine sichere und effektive Methode, um die Magen­kapazität zu reduzieren. Er wird weltweit eingesetzt und hat sich als äußerst wirksam erwiesen, um eine schnelle Gewichts­abnahme zu erzielen - und das mit besseren Ergebnissen als durch Diät und Sport allein.

Das Einsetzen eines Magen­ballons führt dazu, dass Sie nur noch kleinere Portionen essen können. Dies fördert die natürliche Gewichts­abnahme und steigert Ihre Motivation, kontinuierlich abzunehmen.

Der Ballon kann bis zu einem Jahr im Körper bleiben und ist eine große Unterstützung bei der Behandlung von Adipositas. So wird es Ihnen leichter gemacht, Ihren Lebensstil langfristig zu verändern.

Prof. Dr. Med. Thomas Hölting
Prof. Dr. Med. Thomas Hölting
Prof. Dr. Med. Thomas Hölting
Wie der Magenballon funktioniert
Wie der Magenballon funktioniert

Einblick in die Technik

Die Behandlung findet unter Dämmer­schlaf oder Voll­narkose statt. Der weiche, gefaltete und aus medizinischem Silikon hergestellte Ballon, der mit einem Füll­schlauch verbunden ist, wird mithilfe eines Endoskops durch den Mund und die Speise­röhre in den Magen eingeführt. Anschließend wird er mit einer Kochsalz­lösung aufgeblasen, wodurch er sich zu einer Kugel mit einem Volumen von etwa 500 ml entfaltet. Der Füll­schlauch wird abgetrennt und aus dem Mund entfernt. Der Ballon verbleibt vorübergehend für 6 oder 12 Monate im Magen.

Magenballon-Einführung
Magenballon-Einführung
Magenballon-Einführung
Magenballon-Einführung
Magenballon platziert
Magenballon platziert

Der Magen­ballon füllt ca. 30% des Magens aus - dh. die Magen­kapazität ist verringert, wodurch die Menge an aufgenommener Nahrung begrenzt wird und Ihnen so dabei hilft, Ihre Portions­größen zu reduzieren. Außerdem wird durch eine Verzögerung der Magen­entleerung ein frühes Sättigungs­gefühl erzeugt, das dem Gehirn signalisiert, dass Sie schneller und länger satt sind.

Noch erfolgreicher ist ein Magenballon in Kombination mit einem Gewichts­reduktions­programm. Je mehr Sie sich auf Ihr empfohlenes Programm einlassen, desto erfolgreicher wird Ihre Gewichts­abnahme sein. Mit jedem abgenommenen Kilo steigt Ihre Motivation einen gesunden Lebensstil anzunehmen und somit kann ein Gewichts­rückfall verhindert werden.

image/svg+xml

Die ersten Wochen nach dem Eingriff...

Wichtig ist, dass Sie in den ersten Wochen nach dem Eingriff ausreichend Wasser trinken und zu schwere Aktivitäten vermeiden. In der allerersten Woche sollten Sie sich außerdem nur auf Flüssig­keiten wie Wasser, Saft, Milch und Brühe beschränken. Nach und nach können Sie dann wieder normale Lebens­mittel in Ihre Ernährung integrieren. Die Verträglichkeit von Nahrungs­mitteln variiert von Patient zu Patient und verbessert sich üblicher­weise im Laufe der Zeit. Unsere erfahrenen Diät­assistenten werden Ihnen spezielle Ernährungs­empfehlungen an die Hand geben.

Erwartungen an den Magenballon
Erwartungen an den Magenballon

Erwartungen

an den Magenballon

Es ist essenziell zu verstehen, dass der Magen­ballon ein Hilfs­mittel zur Gewichts­abnahme ist und in Verbindung mit einer Diät, körperlicher Aktivität und einem Programm zur Verhaltens­änderung verwendet werden muss. Die Höhe der Gewichts­abnahme nach der Entfernung des Ballons und die Gewichts­stabilierung hängen davon ab, wie konsequent Sie Ihre Diät einhalten und dass Sie dauerhaft die Veränderungen Ihres Lebensstils umsetzen.

Der Gewichts­verlust variiert, liegt aber im Durchschnitt bei 12 - 20 kg oder mehr. Mit einem 6-monatigen Ballon können Sie einen Gewichts­verlust von 15 bis 20% Ihres Körper­gewichts erreichen, während bei einem 12-monatigen Ballon ein weiterer Gewichts­verlust von 20 bis 35% Ihres Gewichts erzielt werden kann.

Sicherheit || Neben­wirkungen

des Magenballons

Verglichen mit anderen Möglichkeiten ist der Magen­ballon in der Anwendung äußerst sicher. In den ersten 3 - 5 Tagen nach dem Einsetzen können Lethargie, Energie­losigkeit, Blähungen, Übelkeit und Krämpfe auftreten. Dies ist eine normale Reaktion des Magens auf den Fremd­körper in seinem Inneren. Ruhe wird empfohlen, um die Genesung zu unterstützen. Die Symptome klingen nach einigen Tagen ab und kehren nur bei Nicht­einhaltung der "goldenen Regeln" in milder Form zurück. Ein um­fassendes Behandlungs­programm und Medikamente werden bereit­gestellt, um die Symptome zu lindern.

Des Weiteren erodiert die Magen­säure unweigerlich die Silikon­hülle des Ballons, wodurch er nach einigen Wochen undicht wird. Ein vollständiges Entleeren des Ballons ist aller­dings äußerst selten. Die Entfernung des Magen­ballons erfolgt durch Ihren Arzt. Dieser Vorgang ist unkompliziert und erfolgt zu einem geplanten Termin - unter Vollnarkose.

Sicherheit und Nebenwirkungen des Magenballons
Sicherheit und Nebenwirkungen des Magenballons
image/svg+xml

Die "Goldenen Regeln"

Bezüglich der Ernährung nach dem Eingriff empfiehlt der Experte drei goldene Regeln, um das Risiko von Symptomen zu minimieren, die Gewichts­abnahme zu maximieren und die Chancen auf eine nachhaltige Gewichts­stabilisierung zu erhöhen.

✔ Kleinere, einzeln portionierte Mahlzeiten

Verwenden Sie beim Essen einen kleinen Teller (z. B. einen Dessert­teller oder Kinder­teller) und servieren Sie lediglich eine Portion in Handflächen­größe.
Benutzen Sie eine kleine Tasse anstatt eines großen Bechers.
Vermeiden Sie es, den Tisch mit Essen zu überladen - servieren Sie statt­dessen die handflächen­große Portion und räumen Sie über­schüssige Speisen weg, bevor Sie essen.
Es ist in Ordnung, Essens­reste auf dem Teller zu lassen - bewahren Sie diese für das morgige Mittag­essen auf.

✔ Essen Sie langsam

Planen Sie für Ihre Mahl­zeiten mind. 20 Minuten ein, um Ihr Essen gründlich zu kauen - so vermeiden Sie ein unangenehmes Gefühl nach dem Essen. Trinken Sie Flüssig­keiten langsam in kleinen Schlucken - schnelles Trinken kann zu Völle­gefühl und Un­wohlsein führen.

✔ Warten Sie 30 Minuten, bevor Sie sich für eine zweite Portion entscheiden

Die Verbindung zwischen Gehirn und Magen weist eine Verzögerung auf. Wenn Sie zu früh nach einer Mahlzeit wieder essen, steigt die Wahrscheinlichkeit sich zu überessen und Sie fühlen sich unwohl.

Diese Regeln dienen dazu, Überessen zu vermeiden und Ihnen zu helfen, wieder ein Gefühl für Sättigung zu entwickeln. Falls Sie diese Regeln nicht einhalten, könnten Reflux oder Krämpfe auftreten, was letztlich zur Änderung Ihrer Gewohnheiten führen wird!

Häufig gestellte Fragen

zum Magen­ballon von Solutions4Weight

Der Magenballon stellt ein vorüber­gehendes Verfahren dar, um Gewicht zu verlieren. Eine längere Verbleib­dauer wird nicht empfohlen, da die sauren Magen­inhaltstoffe das Material des Magen­ballons beeinträchtigen können. Dies könnte zur Deflation des Magen­ballons führen.

Das Experten­team wird Ihnen spezielle Empfehlungen zur Ernährung geben. Während der Phasen des Einsetzens, der Anpassung oder der Entfernung des Magen­ballons müssen Sie möglicher­weise Ihre Ernährung einschränken. In den übrigen Zeiträumen können Sie die meisten Lebens­mittel ohne Bedenken genießen.

Es ist wichtig zu beachten, dass bestimmte Lebens­mittel Symptome verursachen können - wie beispielsweise scharfe, fettreiche oder zähe Lebens­mittel, die schwer verdaulich sind. Rotes Fleisch, insbesondere Steak, könnte Verdauungs­störungen hervorrufen. Fisch und Hühnchen sind in der Regel gut verträglich. Wenn es um Gemüse geht, ist es ratsam, faseriges Gemüse zu kochen, bis es weich ist.

Alkohol in Maßen ist akzeptabel, jedoch sollten Sie bedenken, dass er kalorien­reich und nährstoff­arm ist.

Die Aufrecht­erhaltung von Gewichts­verlust erfordert eine lebens­lange Anstrengung. Ihr Körper tendiert dazu, sich an sein höchstes Gewicht zu erinnern und Ihr Stoff­wechsel kann sich anpassen, um Sie wieder in Richtung dieses Gewichts zu bringen. Es ist wichtig zu verstehen, dass eine erneute Gewichts­zunahme nach Entfernung des Ballons - auch als Rückfall bezeichnet - Teil der Natur von Adipositas ist, da es sich um eine lang­anhaltende Erkrankung handelt, die eine kontinuierliche proaktive Behandlung erfordert.

In der Regel erleben Patienten nach 12 Monaten eine Gewichts­zunahme von 10 - 20% des zuvor verlorenen Gewichts (zum Beispiel etwa 2 - 4 kg nach einem Verlust von 20 kg). Viele Patienten können ihren Gewichts­verlust bis zu 5 Jahre lang aufrecht­erhalten, bevor möglicher­weise ungünstige Ess­gewohnheiten - oft in stressigen Phasen - zurück­kehren.

Der Schlüssel zur Vermeidung einer erneuten Gewichts­zunahme nach einem Eingriff liegt in einem aktiven Management. Ein entsprechendes Programm überwacht Ihre Fortschritte und unterstützt Sie dabei, eine erneute Gewichts­zunahme zu vermeiden. Es ist ratsam, dies alles mit Ihrem Experten­team zu besprechen, bevor Sie diese Reise antreten.

Sie haben eine spezielle Frage? Dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren »

Magenballon-Varianten von Solutions4Weight

Wir bieten einen 6-monatigen und einen 12-monatigen Magenballon an.
Unsere Experten beraten Sie gerne!

image/svg+xml

Magenballon 12 Monate || Spatz®3

Höchst­mögliche Sicherheit aller Magen­ballon-Systeme: durch einen zusätzlichen Anker wird das Abrutschen in den weiteren Verdauungs­trakt verhindert.

image/svg+xml

Magenballon 6 Monate

Wirksamkeit: spürbares Abnehmen ab dem ersten Tag - kontinuierlich über einen Zeitraum von einem halben Jahr. Ohne Schnitte und Narben.

image/svg+xml

Kostenlose, unverbindliche Beratung!

Eine individuelle Beratung spielt eine wichtige Rolle, wenn es um das Thema Gewichts­abnahme geht. Denn jeder Mensch ist einzigartig und hat unter­schiedliche Bedürfnisse, Ziele und Heraus­forderungen. Eine maß­geschneiderte Beratung ermöglicht es, auf diese individuellen Aspekte einzugehen und eine Strategie zu entwickeln, die optimal zu den persönlichen Voraus­setzungen passt.

Zögern Sie nicht und nehmen Sie mit uns Kontakt auf »

Kostenlose, unverbindliche Beratung
Kostenlose, unverbindliche Beratung

Datenschutz­hinweis

Diese Website nutzt folgende Services von anderen Anbietern: Karten und Videos. Diese können mittels Cookies dazu genutzt werden, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln und zur Optimierung der Website beitragen.

Notwendige Cookies werden immer geladen!